Heilpraktikerin · Bewegungs- und Tanzpädagogin

Suche
Suche Menü

Körpererfahrungsarbeit

Körperarbeit ist ein Sammelbegriff für verschiedene, teilweise sehr unterschiedliche Methoden (u.a. Eutonie Gerda Alexander, Feldenkrais-Methode), die sich besonders seit den 1920er Jahren entwickelt haben. Gemeinsam ist ihnen das Wahrnehmen, Erspüren und Bewusstwerden des Körpers und der Bewegung.

Ganzheitlichkeit in der Körperarbeit

Der Ansatz der Ganzheitlichkeit ist zum einen körperlich durch die Verkettungen der Muskeln gegeben.So kann z.B. ein Teil des Rückens durch Überlastung schmerzen, während ein anderer Teil zu wenig übernimmt. Das bedeutete, dass der eine Teil, der nicht als schmerzhaft empfunden wird, aktiviert werden muss, um den, der schmerzt, zu entlasten.                          Zum anderen sind häufig Erlebnisse, Emotionen, Assoziationen, Gedanken in Spannungen „verkörpert“. Sie zu spüren, zu erkennen und loszulassen bedeutet eine größere Bewegungsfreiheit zurück zu erlangen und sich in seinem Körper wohlzufühlen.

Die Behandlung

Einzelstunden finden in Berührung, Kontakt und Bewegung mit mir statt. Ein Gefühl für sich selbst im Körper zu entwickeln und sich darin wohlzufühlen, ist Weg und Ziel der Stunde. Die Behandlung eignet sich, um innere und äußere Spannungen abzubauen, um beweglicher zu werden, um ein positives Gefühl zu seinem Körper zurück zu erlangen, z.B. nach Traumatisierung und bei Schmerzen. Die Dauer inklusive Vor- und Nachgespräch beträgt 60 Minuten.